WLAN-Router von D-Link: Experten warnen vor Sicherheitslücke

Willy FlemmerFreier Autor für Yahoo

Experten warnen vor einer Sicherheitslücke in den WLAN-Routern des Herstellers D-Link. Betroffene sollten schnell handeln und ihre Geräte aktualisieren.

Das BSI macht auf eine Schwachstelle aufmerksam. (Symbolbild: Getty Images)
Das BSI macht auf eine Schwachstelle aufmerksam. (Symbolbild: Getty Images)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer Sicherheitslücke in den WLAN-Routern des Herstellers D-Link. Durch die Schwachstelle könnte ein Angreifer aus dem lokalen Netzwerk (LAN) einen beliebigen Programmcode ausführen, heißt es in einem am 3. Januar veröffentlichten technischen Sicherheitshinweis der Behörde.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Das BSI empfiehlt "die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen." Das Amt beruft sich in seinem Bericht auf eine Meldung des Router-Herstellers vom 2. Januar. Demnach seien folgende Geräte von der Schwachstelle betroffen:

DIR-818Lx

DIR-822

DIR-823

DIR-859

DIR-865L

DIR-868L

DIR-869

DIR-880L

DIR-890L/R

DIR-885L/R

DIR-895L/R

Für die meisten der in den USA zum Einsatz kommenden Router soll D-Link die Sicherheitslücke bereits eingeschränkt haben, wie das Tech-Magazin Chip.de berichtet. Zwei der oben aufgeführten Geräte, DIR-822 und DIR-823, werden laut D-Link außerhalb der Vereinigten Staaten verkauft, auch in Deutschland. Für sie steht ein Update noch aus. Für DIR-822 gibt es mit dem 22. Januar immerhin einen Termin.

Lesen Sie auch