WM 2018 Teilnehmer: Qualifikation, Playoffs, Europa, Afrika, Südamerika, Asien

Goal.com

Nichts geht mehr. Seit dem 16. November stehen alle 32 Teilnehmer der WM 2018 in Russland fest, alle Qualifikationsrunden und Playoff-Spiele in Asien, Afrika, Europa, Ozeanien und Nord- und Mittelamerika sind vorbei.

Wer fährt nächsten Sommer zum Mega-Event fährt, und welche Nation vom Sofa aus zuschauen muss, erfahrt Ihr hier.  Goal hat alle Informationen zu den WM-Teilnehmern 2018 gesammelt und übersichtlich aufbereitet.

1. Die Teilnehmer der WM 2018 in der Übersicht

2. Qualifikation AFC (Asien)
2a. Qualifizierte Teams
2b. Ausgeschiedene Teams 

3. Qualifikation CAF (Afrika) 
3a. Qualifizierte Teams
3b. Ausgeschiedene Teams

4. Qualifikation CONCACAF (Nordamerika)
4a. Qualifizierte Teams
4b. Ausgeschiedene Teams

5. Qualifikation CONMEBOL (Südamerika)
5a. Qualifizierte Teams
5b. Ausgeschiedene Teams

6. Qualifikation OFC (Ozeanien)
6a. Qualifizierte Teams
6b. Ausgeschiedene Teams 

7. Qualifikation UEFA (Europa)
7a. Qualifizierte Teams
7b. Ausgeschiedene Teams

DIE TEILNEHMER DER WM 2018 IN DER ÜBERSICHT

Russia Confederations Cup
Russia Confederations Cup

Hier ist die Liste aller Teams, die bereits für die WM 2018 qualifiziert sind - und der Plätze, die noch zu vergeben sind.

Land

Art der Qualifikation

Russland

Gastgeber

Iran

Gewinner der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe A

Südkorea

Zweiter der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe A

Japan

Gewinner der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe B

Saudi Arabien

Zweiter der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe B

Australien

Sieger aus den Playoff-Spielen zwischen dem Fünften des AFC (Asien) und des Vierten des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Tunesien

Sieger der Qualifikationsgruppe A des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Nigeria

Sieger der Qualifikationsgruppe B des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Marokko

Sieger der Qualifikationsgruppe C des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Senegal

Sieger der Qualifikationsgruppe D des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Ägypten

Sieger der Qualifikationsgruppe E des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Mexiko

Gewinner der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Costa Rica

Zweiter der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Panama

Dritter der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Brasilien

CONMEBOL erster Platz

Uruguay

CONMEBOL zweiter Platz

Argentinien

CONMEBOL dritter Platz

Kolumbien

CONMEBOL vierter Platz

Peru

Sieger des Playoff-Spiels zwischen dem CONMEBOL-Fünften und dem ersten Playoff-Platz des OFC (Ozeanien)

Frankreich

Sieger der UEFA Gruppe A 

Portugal

Sieger der UEFA Gruppe B 

Deutschland

Sieger der UEFA Gruppe C 

Serbien

Sieger der UEFA Gruppe D 

Polen

Sieger der UEFA Gruppe E 

England

Sieger der UEFA Gruppe F 

Spanien

Sieger der UEFA Gruppe G 

Belgien

Sieger der UEFA Gruppe H 

Island

Sieger der UEFA Gruppe I 

Schweiz

Gewinner der UEFA Playoffs

Kroatien

Gewinner der UEFA Playoffs

Schweden

Gewinner der UEFA Playoffs

Dänemark

Gewinner der UEFA Playoffs

QUALIFIKATION AFC (Asien)

South Korea World Cup qualifying
South Korea World Cup qualifying

Die  WM-Qualifikation in Asien ist in drei Runden aufgeteilt. In der ersten Runde spielen die zwölf Teams, die im kontinentalen Ranking auf den Plätzen 35-46 stehen zwei Spiele im K.o.-System. Die sechs Sieger kommen eine Runde weiter.

In der zweiten Runde bilden diese sechs Nationen gemeinsam mit den Ländern, die auf den Plätzen 1-34 stehen acht Gruppen zu je fünf Teams. Alle Teams einer Gruppe spielen gegeneinander - jeweils einmal zuhause, einmal auswärts.

Die acht Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten kommen weiter in die dritte Runde der WM-Qualifikation - und sind gleichzeitig für den Asien Cup 2019 qualifiziert.

In der dritten Runde werden die zwölf verbleibenden Teams in zwei Sechsergruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe wird wieder im "Jeder-gegen-Jeden"-Modus, Hin- und Rückspiel - gespielt. Die beiden Gruppenersten dürfen dann zur WM nach Russland im kommenden Sommer fahren.

Die jeweils Drittplatzierten jeder Gruppe spielen in zwei K.o.-Spielen das Team aus, das anschließend gegen den Viertplatzierten aus Nord- und Mittelamerika (CONCACAF) nochmals die Chance hat, ein Ticket für die Weltmeisterschaft zu lösen.

Qualifizierte Teams:

Land

Platz in der AFC-Qualifikation

Iran

Gewinner der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe A

Südkorea

Zweiter der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe A

Japan

Gewinner der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe B

Saudi Arabien

Zweiter der dritten Runde der AFC-Qualifikationsgruppe B

Australien

Sieger der Interkontinental-Playoffs gegen Honduras

Ausgeschiedene Teams:

Land

Wie weit sind sie in der AFC-Qualifikation gekommen?

Syrien

Vierte Runde

Usbekistan

Dritte Runde

China

Dritte Runde

Vereinigte Arabische Emirate

Dritte Runde

Irak

Dritte Runde

Thailand

Dritte Runde

Katar

Dritte Runde

Palästina

Zweite Runde

Malaysia

Zweite Runde

Osttimor

Zweite Runde

Jordanien

Zweite Runde

Kirgistan

Zweite Runde

Tadschikistan

Zweite Runde

Bangladesch

Zweite Runde

Hong Kong

Zweite Runde

Malediven

Zweite Runde

Bhutan

Zweite Runde

Oman

Zweite Runde

Turkmenistan

Zweite Runde

Guam

Zweite Runde

Indien

Zweite Runde

Singapur

Zweite Runde

Afghanistan

Zweite Runde

Kambodscha

Zweite Runde

Vietnam

Zweite Runde

Taiwan

Zweite Runde

Indonesien

Zweite Runde

Libanon

Zweite Runde

Kuwait

Zweite Runde

Myanmar

Zweite Runde

Laos

Zweite Runde

Nordkorea

Zweite Runde

Philippinen

Zweite Runde

Bahrain

Zweite Runde

Jemen

Zweite Runde

Nepal

Erste Runde

Pakistan

Erste Runde

Mongolei

Erste Runde

Macau

Erste Runde

Brunei

Erste Runde

Sri Lanka

Erste Runde

QUALIFIKATION CAF (Afrika) 

Gabon Africa Cup of Nations
Gabon Africa Cup of Nations

Die WM-Qualifikation in Afrika ist in der Runden aufgeteilt. In der ersten Runde spielen die 26 Mannschaften, die auf den Plätzen 28-53 gelistet sind zwei K.o.-Spiele gegeneinander, woraus 13 Teams hervorgehen, die in die nächste Runde einziehen.

Die zweite Runde findet im gleichen Format statt. Die 13 Teams aus Runde eins stoßen nun auf die Mannschaften der Plätze 1-27. Von den insgesamt 40 Mannschaften kommen am Ende 20 weiter.

Die verbleibenden 20 Teams werden in der dritten Runde in fünf Gruppen zu jeweils vier Stück eingeteilt. Diese Spielen im "Ligasystem" jeweils "jeder gegen jeden, daheim und zuhause". Die jeweiligen Gruppensieger sind für die WM qualifiziert.

Qualifizierte Teams:

Land

Platz in der CAF-Qualifikation

Nigeria

Sieger der Qualifikationsgruppe B des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Ägypten

Sieger der Qualifikationsgruppe E des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Senegal

Sieger der Qualifikationsgruppe D des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Tunesien

Sieger der Qualifikationsgruppe A des CAF (Afrikanischer Fußballverband)

Marokko

Sieger der Qualifikationsgruppe C des CAF (Afrikanischer Fußballverband):

Ausgeschiedene Teams:

Land

Wie weit sind die Teams in der CAF-Qualifikation gekommen?

Demokratische Republik Kongo

Dritte Runde

Elfenbeinküste

Dritte Runde

Burkina Faso

Dritte Runde

Südafrika

Dritte Runde

Kap Verde

Dritte Runde

Uganda

Dritte Runde

Ghana

Dritte Runde

Gabun

Dritte Runde

Sambia

Dritte Runde

Mali

Dritte Runde

Kamerun

Dritte Runde

Algerien

Dritte Runde

Guinea

Dritte Runde

Libyen

Dritte Runde

Kongo

Dritte Runde

Niger

Zweite Runde

Mauretanien

Zweite Runde

Namibia

Zweite Runde

Äthiopien

Zweite Runde

Tschad

Zweite Runde

Komoren

Zweite Runde

Swasiland

Zweite Runde

Botswana

Zweite Runde

Burundi

Zweite Runde

Liberia

Zweite Runde

Madagaskar

Zweite Runde

Kenia

Zweite Runde

Tansania

Zweite Runde

Sudan

Zweite Runde

Ruanda

Zweite Runde

Äquatorialguinea

Zweite Runde

Mosambik

Zweite Runde

Benin

Zweite Runde

Togo

Zweite Runde

Angola

Zweite Runde

Somalia

Erste Runde

Süd Sudan

Erste Runde

Gambia

Erste Runde

Sao Tome und Principe

Erste Runde

Sierra Leone

Erste Runde

Lesotho

Erste Runde

Dschibuti

Erste Runde

Eritrea

Erste Runde

Seychellen

Erste Runde

Guinea-Bissau

Erste Runde

Zentralafrikanische Republik

Erste Runde

Mauritius

Erste Runde

Malawi

Erste Runde

QUALIFIKATION CONCACAF (Nordamerika)

Javier Chicharito Hernandez Oribe Peralta Mexico
Javier Chicharito Hernandez Oribe Peralta Mexico

Die WM-Qualifikation in Nord- und Mittelamerika ist in fünf Runden plus Playoffs aufgeteilt.

In der ersten Runde spielen die 14 Teams, die auf den Plätzen 22-35 geführt werden in jeweils zwei K.o.-Duellen gegeneinander. Die sieben Gewinner kommen eine Runde weiter.

In der zweiten Runde stoßen zu diesem sieben Teams die Mannschaften, die auf den Plätzen neun bis 20 liegen dazu. Wieder werden jeweils Hin- und Rückspiel im K.o.-Modus ausgetragen, aus denen zehn Sieger hervorgehen.

Nun stoßen die Teams von Rang sieben und acht zu diesen zehn Mannschaften dazu, von denen wiederrum sechs weiterkommen.

In der vierten Runde stoßen die Top-Sechs Nationen dazu. Aus den zwölf noch im Wettbewerb befindlichen Mannschaften werden drei Vierergruppen gebildet. In den Gruppen greift jeweils wieder das "Liga-Prinzip". Heißt: "Jeder-Gegen-Jeden" im Hin- und Rückspiel. Die besten zwei Mannschaften jeder Gruppe ziehen in Runde fünf ein.

Dort wird wieder eine Gruppe gebildet. Die verbleibenden sechs Mannschaften spielen im gleichen Prinzip wie in Runde vier gegeneinander. Die drei Besten qualifizieren sich direkt für die WM, der Vierte muss in die Playoffs gegen den Fünften aus der Asien-Qualifikation.

Qualifizierte Teams:

Land

Platz in der CONCACAF-Qualifikation

Mexiko

Gewinner der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Costa Rica

Zweiter der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Panama

Dritter der fünften Qualifikationsrunde Runde des CONCACAF (Nord- und Mittelamerika)

Ausgeschiedene Teams:

Land

Wie weit sind die Teams in der CONCACAF-Qualifikation gekommen?

Honduras

Verlierer der Interkontinental-Playoffs gegen Australien

USA

Fünfte Runde

Trinidad & Tobago

Fünfte Runde

Kanada

Vierte Runde

El Salvador

Vierte Runde

Haiti

Vierte Runde

Jamaika

Vierte Runde

Guatemala

Vierte Runde

St. Vincent und die Grenadinen

Vierte Runde

Curacao

Dritte Runde

Belize

Dritte Runde

Grenada

Dritte Runde

Nicaragua

Dritte Runde

Aruba

Dritte Runde

Antigua & Barbuda

Dritte Runde

Guyana

Zweite Runde

Saint Lucia

Zweite Runde

Puerto Rico

Zweite Runde

Dominica

Zweite Runde

Dominikanische Republik

Zweite Runde

Bermuda

Zweite Runde

Barbados

Zweite Runde

St. Kitts und Nevis

Zweite Runde

Kuba

Zweite Runde

Suriname

Zweite Runde

Bahamas

Erste Runde

Britische Jungferninseln

Erste Runde

Amerikanische Jungferninseln

Erste Runde

Turks- und Caicosinseln

Erste Runde

Anguilla

Erste Runde

Cayman Islands

Erste Runde

Montserrat

Erste Runde

QUALIFIKATION CONMEBOL (Südamerika)

Argentina World Cup qualifying
Argentina World Cup qualifying

Der Modus der WM-Qualifikation in Südamerika hat nur eine Runde . Alle zehn Mannschaften spielen in einer Gruppe gegeneinander - immer jeweils einmal ein Heim- und einmal ein Auswärtsspiel. Die vier besten Mannschaften qualifizieren sich direkt für die WM, der Fünfte muss in die Playoff-Runde gegen das beste Team des ozeanischen Fußballverbandes.

Qualifizierte Teams:

Land

Platz in der CONMEBOL-Qualifikation

Brasilien

Erster Platz

Uruguay

Zweiter Platz

Argentinien

Dritter Platz

Kolumbien

Vierter Platz

Peru

Sieger des Playoff-Spiels gegen Neuseeland


Ausgeschiedene Teams:

Land

Welche Runde der CONMEBOL-Qualifikation haben die Mannschaften erreicht?

Chile

Erste Runde

Paraguay

Erste Runde

Ecuador

Erste Runde

Bolivien

Erste Runde

Venezuela

Erste Runde

QUALIFIKATION OFC (Ozeanien)

New Zealand World Cup qualifying
New Zealand World Cup qualifying

Die WM-Qualifikation in Ozeanien ist in drei Runden plus einer Playoff-Runde aufgeteilt. Es ist gleichzeitig der einzige Kontinentalverband, der keinen garantierten Startplatz bei einer WM besitzt.

In der ersten Runde treten Amerikanisch Samoa, die Cookinseln, Samoa und Tonga in einer Gruppe gegeneinander an. Der Gruppensieger erreicht die zweite Runde. 

Hier kommen jetzt sieben Mannschaften hinzu. Die insgesamt acht Teams werden in zwei Vierergruppen aufgeteilt, gespielt wird im Ligamodus. Die ersten drei Teams der jeweiligen Gruppe kommen in die dritte Runde. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich gleichzeitig für den OFC Nations Cup (dem Äquivalent zur Europameisterschaft der UEFA). 

Die sechs Mannschaften bilden dann in der dritten Runde zwei Dreiergruppen. Die jeweiligen ersten jeder dieser Gruppen spielen am Ende eine Playoff-Runde gegeneinander.

Der Sieger daraus muss noch in die Playoffs gegen den Fünften aus Südamerika, wobei der Gewinner dieses Duells (im Hin- und Rückspiel) zur Weltmeisterschaft fahren darf.

Keine qualifizierten Teams

Ausgeschiedene Teams:

Land

Welche Runde der OFC-Qualifikation haben die Mannschaften erreicht?

Neuseeland

Verlierer des Playoff-Spiels zwischen dem CONMEBOL-Fünften und dem ersten Playoff-Platz des OFC (Ozeanien)

Salomonen

Vierte Runde

Neukaledonien

Dritte Runde

Fidschi Inseln

Dritte Runde

Tahiti

Dritte Runde

Papua Neu-Guinea

Dritte Runde

Samoa

Zweite Runde

Vanuatu

Zweite Runde

Amerikanisch Samoa

Erste Runde

Cookinseln

Erste Runde

Tonga

Erste Runde

QUALIFIKATION UEFA (Europa)

Portugal World Cup qualifying
Portugal World Cup qualifying

Die WM-Qualifikation in Europa umfasst eine Runde und eine mögliche Playoff-Runde

Normalerweise werden die 52 Länder, die in der UEFA beheimatet sind (mit Ausnahme von Russland, das als Gastgeber automatisch qualifiziert ist), in sieben Gruppen a sechs Mannschaften und zwei mit jeweils fünf Teams aufgeteilt. Da dieses Mal mit Kosovo und Gibraltar noch zwei Teams, die die FIFA-Mitgliedschaft erworben haben, dazugekommen sind, gab es neun Sechsergruppen. In den Gruppen wird im "Ligamodus" gegeneinander gespielt.

Die Gruppensieger fahren sicher zur WM. Von den neun Gruppenzweiten treten die acht besten in zwei Playoff-Spielen im K.o.-Modus gegeneinander an. Die vier Gewinner fahren ebenfalls zur Weltmeisterschaft 2018 nach Russland. Wie genau die Playoffs funktionieren, wann die Paarungen Alle Informationen zu den WM Playoffs gibt es hier) " target="_blank"> feststehen und alle weiteren Informationen gibt es hier .

Qualifizierte Teams:

Land

Platz in der UEFA-Qualifikation zur WM

Russland

Gastgeber

Frankreich

Sieger der UEFA Gruppe A 

Portugal

Sieger der UEFA Gruppe B

Deutschland

Sieger der UEFA Gruppe C

Serbien

Sieger der UEFA Gruppe D

Polen

Sieger der UEFA Gruppe E

England

Sieger der UEFA Gruppe F

Spanien

Sieger der UEFA Gruppe 

Belgien

Sieger der UEFA Gruppe H

Island

Sieger der UEFA Gruppe I

Schweiz

Playoffs

Kroatien

Playoffs

Schweden

Playoffs

Dänemark

Playoffs

Ausgeschiedene Teams:

Land

Zeitpunkt des Ausscheidens aus der WM-Qualifikation

Irland

Playoffs

Italien

Playoffs

Griechenland

Playoffs

Nordirland

Playoffs

Niederlande

Gruppenphase

Slowakei

Gruppenphase

Wales

Gruppenphase

Ukraine

Gruppenphase

Bulgarien

Gruppenphase

Österreich

Gruppenphase

Türkei

Gruppenphase

Zypern

Gruppenphase

Albanien

Gruppenphase

Estland

Gruppenphase

Israel

Gruppenphase

Rumänien

Gruppenphase

Armenien

Gruppenphase

Tschechien

Gruppenphase

Norwegen

Gruppenphase

Aserbaidschan

Gruppenphase

Ungarn

Gruppenphase

Weißrussland

Gruppenphase

Luxemburg

Gruppenphase

San Marino

Gruppenphase

Malta

Gruppenphase

Mazedonien

Gruppenphase

Liechtenstein

Gruppenphase

Finnland

Gruppenphase

Kosovo

Gruppenphase

Faröer Inseln

Gruppenphase

Andorra

Gruppenphase

Lettland

Gruppenphase

Gibraltar

Gruppenphase

Georgien

Gruppenphase

Moldawien

Gruppenphase

Litauen

Gruppenphase

Kasachstan

Gruppenphase

Montenegro

Gruppenphase

Slowenien

Gruppenphase

Schottland

Gruppenphase

Bosnien & Herzegowina

Gruppenphase

Lesen Sie auch