WM-Medaille verpasst: Punzel springt auf Rang vier

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
WM-Medaille verpasst: Punzel springt auf Rang vier
WM-Medaille verpasst: Punzel springt auf Rang vier

Wasserspringerin Tina Punzel hat bei der Schwimm-WM in Budapest knapp das Podest verpasst. Die Europameisterin und Olympiadritte sprang im Finale vom 3-m-Brett mit 315,60 Punkten auf Rang vier, zu Bronze fehlten 10,25 Zähler. Ihre Synchronpartnerin Lena Hentschel belegte den zwölften Platz (262,55).

Der Titel ging an die Chinesin Chen Yiwen vor der Kanadierin Mia Vallee und Chang Yani (China).

Das deutsche Wassersprungteam wartet weiter auf seine zweite Medaille der Titelkämpfe in der Duna Arena. Zuvor hatten Timo Barthel/Lars Rüdiger im 3-m-Synchronspringen Bronze gewonnen.



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.