WM-Traum lebt: Lesser für Pokljuka nominiert

Sportinformationsdienst
Sport1

Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser darf weiter auf eine Teilnahme an der WM in Antholz (13. bis 23. Februar) hoffen.


Der 31-Jährige wurde in das Weltcup-Aufgebot für die Rennen im slowenischen Pokljuka (ab Donnerstag) berufen, obwohl er im bisherigen Saisonverlauf enttäuschende Leistungen gezeigt hatte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Natürlich will ich mich in Pokljuka für die WM empfehlen", sagte Lesser, der seine Chancen aber nüchtern einschätzt: "Mit einem Einzelrennen wäre nur ein Ergebnis unter den Top 8 die WM-Quali für mich. Aber realistisch gesehen sind die Chancen doch eher gering.".

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lesser hat seit 2013 an jedem Großereignis teilgenommen und dabei auch fleißig Medaillen gesammelt. Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze holte er bei Weltmeisterschaften, dazu zweimal Silber sowie einmal Bronze bei Olympischen Winterspielen. In diesem Winter war er bislang aber nur ein Schatten früherer Glanztage.


Nach den Plätzen 33, 72, 70 und 82 im Weltcup wurde der Thüringer in den zweitklassigen IBU-Cup geschickt. Dort hatte er zuletzt mit den Rängen sieben, elf, zehn und sieben ebenfalls das erhoffte Erfolgserlebnis verpasst.

Lesen Sie auch