Wolfsburg in CL gegen Sevilla gefordert

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wolfsburg in CL gegen Sevilla gefordert
Wolfsburg in CL gegen Sevilla gefordert

Der VfL Wolfsburg ist nach dem torlosen Unentschieden beim OSC Lille im Heimspiel gegen den FC Sevilla gefordert. Angepfiffen wird um 21 Uhr. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

VfL Wolfsburg vs. Sevilla: Van Bommel auf der Hut

Trainer Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg dagegen warnte vor dem Heimspiel gegen den FC Sevilla, der „seit Jahren“ international spiele: „Das ist eine sehr erfahrene Mannschaft aus einer Topliga.“

Sevilla, meinte der Wolfsburger Maximilian Arnold, sei der „schwierigste Gegner der Gruppe“, in der der VfL zum Auftakt ein 0:0 beim OSC Lille geholt hatte. (SERVICE: Die Champions-League-Tabellen)

„Wir müssen noch besser spielen, um Spiele zu gewinnen“, forderte van Bommel.

Neue Verletzte haben die Wölfe indes nicht zu beklagen. Den gesperrten John Brooks wird Sebastiaan Bornauw in der Innenverteidigung ersetzen.

Die Aufstellungen bei Wolfsburg - Sevilla:

VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Bornauw, Roussillon - Guilavogui, Arnold - Baku, Steffen, Lukebakio - Weghorst. - Trainer: van Bommel

FC Sevilla: Bono - Jesus Navas, Kounde, Diego Carlos, Acuna - Fernando, Jordán, Papu Gómez - Suso, Ocampos - Rafa Mir. - Trainer: Lopetegui

Schiedsrichter: Georgi Kabakow (Bulgarien)

So können Sie Wolfsburg vs. Sevilla live sehen:

TV: -

Livestream: DAZN

Liveticker: VfL Wolfsburg - FC Sevilla, ab 21 Uhr im LIVETICKER

Alles zur Champions League bei SPORT1

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.