Wolfsburg tütet Last-Minute-Deal ein

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Wolfsburg tütet Last-Minute-Deal ein
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Wolfsburg tütet Last-Minute-Deal ein
Wolfsburg tütet Last-Minute-Deal ein

Der VfL Wolfsburg hat sich kurz vor Transferschluss die Dienste des Niederländers Micky van de Ven (20) gesichert. Der Innenverteidiger, Landsmann von Trainer Mark van Bommel, kommt aus seiner Heimat von Zweitligist FC Volendam zum Tabellenführer und unterschreibt einen Vierjahresvertrag bis 2025.

"Wir freuen uns sehr, dass wir es sozusagen auf den letzten Metern des Transferfensters geschafft haben, Micky van de Ven zu verpflichten", sagte Sportdirektor Marcel Schäfer: "Als junger, erfolgshungriger und leistungsbereiter Spieler passt er genau in unser Anforderungsprofil und wir sind überzeugt, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist."

Pongracic und Brekalo gehen

Zuvor hatte der VfL Innenverteidiger Marin Pongracic (23) bis zum Saisonende an DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund verliehen.

Josip Brekalo verlässt Wolfsburg derweil in Richtung Italien. Der Offensivspieler wechselt zunächst auf Leihbasis zum Serie-A-Klub FC Turin. Laut italienischen Medien zahlt Turin zunächst 1,5 Millionen Euro und besitzt für den kommenden Sommer zudem eine Kaufoption in Höhe von 13 Millionen Euro. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

In Wolfsburg besitzt der 23 Jahre alte kroatische Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2023. Brekalo spielt seit 2016 bei den Wölfen, von Januar bis Dezember 2017 war der Linksaußen an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Für die Grün-Weißen bestritt Brekalo bislang 118 Pflichtspiele, in denen ihm 22 Tore gelangen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.