Wolfsburger Meisterspieler mit 33 gestorben

SPORT1
Sport1

Der VfL Wolfsburg trauert um einen langjährigen Spieler. 

Wie der Bundesligist am 2. Weihnachtsfeiertag bekanntgab, starb Sergej Karimov im Alter von lediglich 33 Jahren. Über die Gründe seines Todes machte der VfL keine Angaben. 


Der in Saran (Kasachstan) geborene Karimov wechselte im Alter von 14 Jahren in die Jugend des VfL Wolfsburg. Zwischen 2007 und 2011 absolvierte er fünf Bundesligaspiele. 

In der Wolfsburger Meistersaison 2008/09 kam er einmal im Team von Trainer Felix Magath zum Einsatz. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch