Wollscheid zur Degradierung: Falsche Tatsachen

Der von Stoke City ausgeliehene Philipp Wollscheid kehrt nach nur einem Jahr beim VfL Wolfsburg wieder in die Premier League zurück.

Nach seiner vorübergehenden Degradierung zur Reserve steht Philipp Wollscheid unter Trainer Andries Jonker wieder im Profi-Kader des VfL Wolfsburg. Jetzt sprach der Abwehrmann über Missverständnisse mit Ex-Coach Valerien Ismael und die Versetzung aufgrund falscher Tatsachen.

"Es gab ein Fluchen meinerseits, was gehört wurde", zitiert die Bild Wollscheid, der jedoch ein Wortgefecht mit einem Mitspieler bestritt. "Daraufhin haben die Trainer gesagt, dass ich negativen Einfluss auf die Mannschaft haben könnte." Anschließend wurde er in die Reserve versetzt.

Das geschah zur Anfangszeit von Ex-VfL-Trainer Valerien Ismael, bei dem es "offensichtlich war, dass er keinen Plan mit mir hatte. Das wurde auch so kommuniziert. Auf die Frage warum, werde ich wohl nie eine Antwort bekommen. Aber wenn man immer alles verstehen will, kann man sich auch verrückt machen", führte Wollscheid weiter aus.

Nachdem Ismael Ende Februar nach nur drei Monaten wieder entlassen wurde, holte sein Nachfolger Jonker Wollscheid, der derzeit noch von Stoke an die Wölfe ausgeliehen ist, zu den Profis zurück. 

Im Sommer endet der Leihvertrag des 28-Jährigen, was dann folgt, ist noch unklar. Für Zukunftsgedanken sei es "noch zu früh".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen