Wolverhampton Wanderers: Patrick Cutrone vor Wechsel zur Fiorentina

Vor einiger Zeit galt Cutrone als große Sturmhoffnung Italiens. Nach einem enttäuschenden Engagement in Wolverhampton kehrt er in die Heimat zurück.
Vor einiger Zeit galt Cutrone als große Sturmhoffnung Italiens. Nach einem enttäuschenden Engagement in Wolverhampton kehrt er in die Heimat zurück.

Nach nur einem halben Jahr in der Premier League steht Stürmer Patrick Cutrone vor der Rückkehr nach Italien. Serie-A-Klub AC Florenz bestätigte am Freitag, dass der Angreifer der Wolverhampton Wanderers zum Medizincheck in der Toskana eingetroffen sei.

Die Fiorentina wird Cutrone gemäß übereinstimmender Medienberichte zunächst für ein halbes Jahr ausleihen, anschließend soll für Florenz die Option bestehen, den U21-Nationalspieler fest zu verpflichten. Bei den Wolves steht er noch bis 2023 unter Vertrag.

Serie A: Schießt Patrick Cutrone die Fiorentina aus der Krise?

Cutrone war im vergangenen Sommer für 18 Millionen Euro Ablöse von Milan nach Wolverhampton gewechselt, enttäuschte dort aber die hohen Erwartungen. Unter Trainer Nuno Espirito Santo setzte er sich nicht durch und kam hinter dem Duo Diogo Jota und Raul Jimenez meist nur zu Teilzeiteinsätzen.

Der Mittelstürmer steht 2019/20 bei mageren drei Toren in 24 Partien. Bei der kriselnden Fiorentina, die aktuell in der Serie A nur Rang 15 belegt, setzt man darauf, dass Cutrone seine Treffsicherheit wiederfindet und im Kampf um den Klassenerhalt regelmäßig netzt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch