Wontorra bei Werder ausgebootet

·Lesedauer: 1 Min.
Wontorra bei Werder ausgebootet
Wontorra bei Werder ausgebootet
Wontorra bei Werder ausgebootet

Am 5. September sollen bei Werder Bremen vier neue Aufsichtsräte gewählt werden.

Nun hat der Bundesliga-Absteiger die sieben Kandidaten bekannt gegeben, die sich bei der Mitgliederversammlung zur Wahl stellen werden. Ein prominenter Name fehlt: Jörg Wontorra taucht nicht auf der vom Wahlausschuss vorgeschlagenen Kandidatenliste auf. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Stattdessen bewerben sich Oliver R. Harms, Henning Lühr, Harm Ohlmeyer, Alexander Schnitger, Oliver Spalthoff, Florian Weiß und Dirk Wintermann. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

“Ich finde es sehr schade, weil ich gern geholfen hätte, und es mir eine Herzensangelegenheit gewesen wäre, den von Markus Anfang propagierten Wiederaufbau mitzugestalten”, teilte Wontorra in einem schriftlichen Statement, aus dem das Portal Deichstube zitierte, mit. Dennoch werde er “aber natürlich den Weg von Werder weiter beobachten.”

Der langjährige Doppelpass-Moderator gilt als Kritiker des scheidenden Aufsichtsratschefs Marco Bode und von Geschäftsführer Frank Baumann. Bode und drei weitere Mitglieder des Kontrollgremiums hatten nach dem Abstieg erklärt, nicht wieder zu kandidieren. Auch der ehemalige Bundesliga-Trainer und Werder Spieler Benno Möhlmann wurde nicht zur Wahl zugelassen.

Der 72-Jährige Wontorra saß bereits von 1999 bis 2003 im Werder-Aufsichtsrat. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.