World-Tour-Finale: Rückschlag für Borger/Sude

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
World-Tour-Finale: Rückschlag für Borger/Sude
World-Tour-Finale: Rückschlag für Borger/Sude

Die Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude (Düsseldorf) müssen beim Finale der World Tour im italienischen Cagliari nach ihrer zweiten Niederlage um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

Das deutsche Duo unterlag in seinem dritten Einsatz Nadeschda Makrogussowa und Swetlana Cholomina aus Russland mit 0:2 (21:23, 14:21).

Borger/Sude treffen am Freitagnachmittag (16.00 Uhr) in ihrem vierten und letzten Vorrundenspiel auf die Lokalmatadorinnen Marta Menegatti/Valentina Gottardi. Zwar scheidet beim Turnier nur der Gruppenletzte aus, ein Sieg könnte für das Weiterkommen aber zu wenig sein.

Am Mittwoch hatten Borger/Sude mit einem 2:1 über die Olympiasiegerinnen Alix Klineman/April Ross (USA) ein Ausrufezeichen gesetzt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.