Worley siegt - Schmotz verpasst Finale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Worley siegt - Schmotz verpasst Finale
Worley siegt - Schmotz verpasst Finale

Die ehemalige Weltmeisterin Tessa Worley hat beim Riesenslalom im österreichischen Lienz ihren 15. Sieg im Weltcup gefeiert.

In Abwesenheit der an Corona erkrankten Weltcup-Führenden Mikaela Shiffrin (USA) und Weltmeisterin Lara Gut-Behrami (Schweiz) siegte die Französin vor Petra Vlhova aus der Slowakei (+0,30 Sekunden) und Sara Hector aus Schweden (+0,38).

Marlene Schmotz (Leitzachtal) hatte die Teilnahme am zweiten Durchgang verpasst. Die einzige Starterin des Deutschen Skiverbandes (DSV) verfehlte mit einem Rückstand von 2,66 Sekunden auf die schon nach dem ersten Lauf in Führung liegende Worley das Finale der besten 30 deutlich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.