Wright stichelt: "Van Gerwen gewinnt kein TV-Turnier"

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.
Wright stichelt: "Van Gerwen gewinnt kein TV-Turnier"
Wright stichelt: "Van Gerwen gewinnt kein TV-Turnier"

Ungewohnt forsche Töne von Darts-Superstar Peter Wright: Der Schotte hat ein noch schwächeres Jahr von Michael van Gerwen als 2020 angekündigt.

"Er wird dieses Jahr kein TV-Turnier gewinnen", behauptete "Snakebite" nach seinem ersten Titel des Jahres beim Players Championship 8 am Freitag im PDC-Interview.

Van Gerwen hat 2021 bislang noch nicht einmal einen Pro-Tour-Triumph eingefahren, erreichte noch kein einziges Finale. Schon im vergangenen Jahr schwächelte der langjährige Dominator des Sports, gewann mit den UK Open und den Players Championship Finals nur zwei Majors und verlor auch die Weltranglistenposition eins an Gerwyn Price.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Darts: Wright hadert mit Konstanz

MvG, der die Super Series 2 ausgelassen hat, um sich auf die Unibet Premier League vorzubereiten, sei ein phänomenaler Spieler, aber: "Es sind so viele starke Spieler unterwegs." (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

In der Tat prägen bislang nicht die Topstars wie van Gerwen oder Price das Geschehen an den Scheiben. Jonny Clayton (The Masters) und James Wade (UK Open) triumphierten bei den ersten beiden TV-Events seit der WM. Auf der Pro Tour präsentierten sich Joe Cullen und Clayton am stärksten.

Wright selbst hat 2021 noch mit mangelnder Konstanz zu kämpfen. "Es ist wirklich seltsam", konstatierte der 51-Jährige, der seit kurzem mit Brille spielt und am Freitag mit einem Turnier-Average von 103 Punkten glänzte: "Ich wünschte, ich könnte das großartige Gefühl in ein Gefäß packen und wieder rausholen. Aber schon morgen könnte es sein, dass ich die Darts nehme und absolut schrecklich spiele."

Van Gerwen pausiert - Vorbereitung auf Premier League

Nun haben die Darts-Profis ein paar Wochen Zeit, um sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten. Am 5. April beginnt die Premier League mit zehn Top-Spielern, darunter auch Wright, van Gerwen und Price. (Unibet Darts Premier League ab 5. April LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Vergangenes Jahr hatte "The Green Machine" erstmals in seiner Karriere die Playoffs verpasst. Einer seiner größten Widersacher ist sich sicher, dass er auch dieses Jahr zu kämpfen haben wird.

Van Gerwen, der sonst selbst für derartige Ansagen an die Konkurrenz bekannt ist, dürfte Wrights Stichelei zusätzlich motivieren.