WSBK 2021: Pedercini-Kawasaki verpflichtet Sandro Corteses Nachfolger

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 1 Min.

Das Pedercini-Kawasaki-Team wird in der WSBK-Saison 2021 mit Loris Cresson antreten. Das gab das italienische Kawasaki-Kundenteam heute bekannt. Somit ist klar, wer den nach wie vor angeschlagenen Sandro Cortese ersetzen wird. Beim Renn-Wochenende in Portimao verunglückte Cortese und befindet sich seitdem auf dem Weg der Besserung.

Loris Cresson sprang bereits beim Saisonfinale der WSBK 2020 in Estoril als Ersatz für Sandro Cortes ein. Der Belgier unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre und hat dadurch Zeit, sich an das Kawasaki-Superbike anzupassen.

"Ich freue mich, die beiden kommenden Jahre für Pedercini-Kawasaki fahren zu können. Es ist so eine anspruchsvolle Klasse. Es nimmt etwas Druck heraus, einen Vertrag über zwei Jahre zu haben. Ich muss mir keine Sorgen machen, sollte es etwas dauern, bis ich mich angepasst habe", kommentiert Cresson.

"Ich muss sehr viele Dinge lernen und weiß, dass ich mich mit diesem Team schnell als Fahrer entwickeln kann. Das Team ist sehr professionell und ist seit vielen Jahren ein Teil des Fahrerlagers. Ich hörte nur Gutes, bevor ich in Estoril für sie fuhr", bemerkt Cresson. "Sie sind eine nette Truppe und verfügen über sehr viel Erfahrung."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.