Wurz: Max Verstappen für Titelkampf "eine Million Prozent schlau genug"

Norman Fischer

Ex-Formel-1-Pilot Alexander Wurz ist überzeugt davon, dass Max Verstappen mit Red Bull 2020 eine große Rolle im Titelkampf spielen kann. "Die Tendenz von Red Bull und Max geht nur nach oben", sagt der Österreicher gegenüber 'Motorsport.com'. "Warum also nicht?"

2019 verlief mit dem neuen Motorenpartner Honda schon recht gut, wie drei Siege und neun Podestplätze beweisen. Mit einem reiferen Verstappen könnte für Wurz 2020 alles zusammenkommen, was man für einen Titel braucht. "Und das ist gut für den Sport", so der Österreicher.

An Verstappen selbst hat er ohnehin keinen Zweifel: "Wir haben seine Klasse schon vom ersten Rennen an gesehen", sagt er. Zwar gab es 2019 zwischenzeitlich immer wieder ein paar Fehler, vor allem in der ersten Runde, doch diesbezüglich macht sich Wurz keine Sorgen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wenn du nach fünf oder sechs oder acht Rennen weißt, dass deine Meisterschaftschancen schwinden, dann wechselst du in einen anderen Modus", erklärt er. "Du gehst dann in einen Rennen-für-Rennen-Modus und größere Risiken ein."

Sollte Red Bull ihm in diesem Jahr ein titelfähiges Auto geben, dann ist er sich sicher, dass Verstappen die begangenen Fehler abstellen wird: "Ich denke, dass er eine Million Prozent schlau genug ist, um zu wissen, dass er mit richtigem Material 21 Rennen auf dem Scoreboard haben muss", so Wurz.

Und dann sollte den Formel-1-Fans eine aufregende Saison bevorstehen: "Es ist toll für die Formel 1, einen großartigen Champion wie Lewis (Hamilton) zu haben, Max zu haben, Charles (Leclerc) zu haben", sagt der Ex-Pilot. "Am Ende werden die Fans die großen Gewinner sein. Wenn die Autos wieder so nah sein können wie jetzt am Ende ... ich kann das Jahr kaum abwarten. Es wird richtig, richtig cool werden."

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch