WWE deutet einen großen Bruch an

Martin Hoffmann
Sport1

Die erneute Lockerung der Kadertrennung bei WWE hat ein großes Wiedersehen dreier Weggefährtinnen möglich gemacht - wird es zum Anlass für eine große Story?

Bei der TV-Show Friday Night SmackDown hatte diesmal die eigentlich bei Monday Night RAW beheimatete Charlotte Flair einen Gastauftritt. Und die Tochter des legendären "Nature Boy" Ric Flair nutzte ihn, um Unfrieden zwischen Bayley und Sasha Banks zu stiften.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Charlotte Flair provoziert Bayley und Sasha Banks

Die drei Mitglieder der "Four Horsewomen", die einst bei NXT die "Women's Revolution" mit in Gang setzten (Nummer 4 Becky Lynch hat sich soeben in die Baby-Pause verabschiedet) trafen aufeinander, als Bayley und Banks eine Ansprache von Flair unterbrachen. Der folgende Dialog nahm dann einen Verlauf, der speziell Banks nicht gefallen konnte.


SmackDown-Damenchampion Bayley strich heraus, dass sie nach Lynchs Gürtelniederlegung nun die am längsten amtierende Titelträgerin bei WWE ist und dass sie auch Flair bezwungen hat - nahm also Anstoß daran, dass Flair sie in "ihrem" Ring störte. Flair - "nebenbei" gerade auch wieder Champion des NXT-Kaders - dachte nicht daran, sich zu entfernen, sondern reizte Bayley und Banks mit umso größerer Freude.

Letztlich forderte Flair Bayley zu einem Champion-vs.-Champion-Match kommende Woche und richtete zugleich eine Frage an Banks: Wie lange sie sich denn noch damit zufrieden geben werde, sich von Bayley in den Schatten drängen und ausnutzen zu lassen?

Diese (von Banks unbeantwortete) Frage ist die jüngste von vielen Andeutungen, dass eine Fehde zwischen Bayley und Banks im Busch ist, die genau darauf basiert: Bei WrestleMania und bei Money in the Bank verhalf Banks Bayley jeweils zu Titelverteidigungen, ohne dafür eine Gegenleistung zu bekommen. Beim Flair-Bayley-Match kommende Woche könnte das nächste Kapitel dieser Geschichte geschrieben werden.

Die weiteren Highlights:

Das Turnier um den Intercontinental-Titel, den WWE dem wegen der Corona-Pandemie pausierenden Sami Zayn aberkannt hat, wurde mit den ersten Matches gestartet: Elias besiegte seinen Erzrivalen King Corbin mit einem Small Package ...


... Daniel Bryan seinen Kumpan Drew Gulak mit dem Heel Hook. Kommende Woche bietet die erste Turnierrunde zwei weitere Schmankerl: Der zurückgekehrte Jeff Hardy und Sheamus knüpfen an ihre frisch gestartete Fehde an, der für das Turnier von RAW ausgeliehene AJ Styles an seine vor allem in Japan legendäre, bei WWE aber eher enttäuschende Fehde mit Shinsuke Nakamura.


Im Hauptkampf der Show gab es ein großes Tag Team Match, für das sich der frisch gekürte "Mr. Money in the Bank" mit dem Universal Champion zusammentat. Nachdem Otis zu Beginn der Show von John Morrison und The Miz provoziert worden war ...


... rekrutierte er die Hilfe von Braun Strowman und trat den früheren Tag-Team-Champions gegenüber. Strowman ließ sich dabei sogar dazu hinreißen, Otis' kunstvolle Caterpillar-Aktion gemeinsam mit ihm zu versuchen (mehr schlecht als recht) und strich am Ende mit einem Powerslam gegen Morrison den Sieg ein.


Strowman und Otis feierten gemeinsam mit Otis' Freundin Mandy Rose. Dass Otis kurz darüber nachzudenken schien, den Money-in-the-Bank-Koffer in einem unaufmerksamen Moment Strowmans gleich einzulösen, tat er dann als Scherz ab.


Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 15. Mai 2020:

Intercontinental Championship Tournament First Round Match: Elias besiegt King Corbin
Dana Brooke besiegt Naomi
Intercontinental Championship Tournament First Round Match: Daniel Bryan besiegt Drew Gulak
Braun Strowman & Otis besiegen John Morrison & The Miz

Lesen Sie auch