WWE läutet Comeback-Festival bei TV-Show RAW ein

Martin Hoffmann
Sport1

Nach WrestleMania 36 Anfang April haben sich mehrere Stars der WWE-Montagsshow Monday Night RAW eine Pause gegönnt. Bei der letzten Ausgabe der Sendung vor der Großveranstaltung Money in the Bank 2020 am Sonntag gab es das erste große Comeback - weitere werden folgen.

AJ Styles, im Hauptkampf der ersten WrestleMania-Nacht vom Undertaker besiegt und begraben, legte bei RAW seinen ersten Auftritt nach dem Jahreshöhepunkt hin und setzte gleich ein Ausrufezeichen.

Für die kommende Woche sind zudem die Altmeister Edge und Randy Orton erstmals nach ihrem Kampf gegeneinander bei Mania angekündigt. Auch Damenchampion Becky Lynch, nach WrestleMania nur in einem Interview in der Ausgabe danach zu sehen, wird wieder mitmischen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


AJ Styles qualifiziert sich für Money in the Bank

Styles (nun ohne seine gefeuerten Kumpanen Karl Anderson und Luke Gallows) war bei RAW Teil eines Gauntlet Matches, in dem der letzte - durch eine Story-Verletzung von Apollo Crews vergangene Woche frei gewordene - Platz im Leitermatch bei Money in the Bank ausgekämpft wurde.

Dieses wurde zunächst von Bobby Lashley dominiert, der Titus O'Neil, Akira Tozawa und Shelton Benjamin ausschaltete, dann aber gegen Humberto Carrillo disqualifiziert wurde, als er nicht aufhören wollte, den Jungstar zu attackieren, als der in den Seilen hing.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Obwohl Lashley Carrillo dann noch eine Spear verpasste, schaltete der mit einer Energieleistung noch Zelina Vegas Schützlinge Angel Garza und Austin Theory aus - musste dann aber die Waffen gegen Rückkehrer Styles strecken. Der "Phenomenal One" zwang Carrillo mit dem Calf Crusher zur Aufgabe.


Styles versprach nach dem Match, auch bei MITB zu triumphieren. In dem großen Kampf hängt der begehrte Koffer diesmal auf dem Dach des WWE-Hauptquartiers in Stamford, der Fight dürfte ebenso als Minifilm inszeniert werden wie das Boneyard Match von Styles gegen den Taker bei WrestleMania. Die weiteren Teilnehmer des Matches, bei dem es um ein zu jederzeit einsetzbares Titelmatch geht, sind Aleister Black, Rey Mysterio, Daniel Bryan, King Corbin und Otis.

Bei den Frauen sind Nia Jax, Asuka und Shayna Baszler für RAW im Einsatz - die sich zu Beginn der Show nochmals bekriegten -, für SmackDown Carmella, Dana Brooke und Lacey Evans. Ein weiteres Novum: Das Männer- und das Frauenmatch steigen gleichzeitig.


Die weiteren Highlights:

- Das australische Tag Team Brendan Vink und Shane Thorne katapultierte sich mit einem Überraschungssieg gegen Cedric Alexander und Ricochet ins Rampenlicht, nachdem Vink Ricochet mit einem Big Boot pinnte.


- Die Viking Raiders pinnten die Street Profits in einem Match, in dem es nicht um die Tag-Team-Titel der Profits ging und untermauerten damit ihre Ambitionen, sich die Gürtel zurückzuholen.


- Die aufstrebende Liv Morgan forderte Charlotte Flair vor ihrem NXT-Titelmatch gegen Io Shirai in der Nacht zum Donnerstag heraus - musste jedoch letztlich im Figure Eight aufgeben.


- Nachdem Seth Rollins in einem Interview gönnerhaft ankündigte, Drew McIntyre bei Money in the Bank von der "Last" des bei WrestleMania gewonnenen WWE-Titels und dem damit verbundenen Druck zu befreien, gab es am Ende eine letzte Konfrontation zwischen Champion und Herausforderer.


McIntyre besiegte in einem Non Title Match Rollins' Lakai Murphy, danach kam Rollins zum Ring, schien den Rückzug anzutreten - attackierte McIntyre dann aber doch, als der nicht mehr damit rechnete. McIntyre aber besann sich und beantwortete Rollins' Attacken mit einem Headbutt. Rollins floh, als McIntyre noch zu seinem Claymore Kick ausholte.


Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 4. Mai 2020:

Money in the Bank Qualifying Gauntlet Match: AJ Styles besiegt Titus O'Neil, Akira Tozawa, Shelton Benjamin, Bobby Lashley, Angel Garza, Austin Theory, Humberto Carrillo
Brendan Vink & Shane Thorne besiegen Cedric Alexander & Ricochet
Non Title Match: The Viking Raiders besiegen The Street Profits
Non Title Match: Charlotte Flair besiegt Liv Morgan
Non Title Match: Drew McIntyre besiegt Murphy

Lesen Sie auch