WWE-Schwergewicht Otis erlebt Karriere-Höhepunkt

Martin Hoffmann
Sport1

Seine unorthodoxe Paarung mit Mandy Rose hat Otis bei WWE ins Rampenlicht gehievt - nun erlebt das Schwergewicht einen neuen Höhepunkt in der Showkampf-Liga.

Im Hauptkampf der TV-Show Friday Night SmackDown feierte Otis in einem WrestleMania-Rückmatch mit Dolph Ziggler den größten Sieg seiner Karriere und qualifizierte sich für das Money-in-the-Bank-Match der Männer. Das Mitglied des Tag Teams Heavy Machinery steigt damit also ins Rennen um einen der großen Einzeltitel der Liga ein.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Otis überstand am Ende des Kampfs mehrere Versuche Zigglers, den Sack zuzumachen, befreite sich aus einem Pin-Versuch nach dem Zig Zag, wich einem Superkick aus - und beendete das Match dann seinerseits mit dem Caterpillar, seiner Variante des einst von Scotty 2 Hotty populär gemachten Worm.


Otis im Glück - Mandy Rose im Pech

Weniger Glück hatte zuvor Otis' Partnerin Rose, die von ihrer Rivalin Sonya Deville um die Chance gebracht wurde, sich für das Money-in-the-Bank-Match der Frauen zu qualifizieren.

Deville lenkte ihre Ex-Partnerin Rose ab und gab Gegnerin Carmella damit die Gelegenheit, das Match mit einem Kick für sich zu entscheiden. Anschließend ging Deville auf Rose los, ließ sie dabei unter anderem gegen Ringpfosten und Ringtreppe krachen - und versprach ihr, ihre Karriere zu beenden.


Carmella gesellt sich damit zu den bisher schon qualifizierten Asuka, Nia Jax, Shayna Baszler, Dana Brooke und Lacey Evans. Im MITB-Match der Männer stehen neben Otis Daniel Bryan, King Corbin, Rey Mysterio und Aleister Black. Ein finaler Platz ist noch frei, nachdem Apollo Crews am Montag bei RAW mit einer Verletzungs-Story aus dem Match geschrieben wurde.

Money in the Bank 2020 steigt am 10. Mai, die beiden titelgebenden Matches werden diesmal im Liga-Hauptquartier in Stamford aufgezeichnet, durch das sich die Teilnehmer von unten nach oben durchkämpfen müssen.

Die weiteren Highlights:

- Im Auftaktmatch der Show trafen Bryan und Corbin als Vorgeschmack auf Money in the Bank aufeinander. Corbin handelte sich am Ende die Disqualifikation ein, indem er Bryan mit einer Leiter attackierte. Danach gingen Bryans Rivalen Cesaro und Shinsuke Nakamura auf ihn los.


- Bray Wyatt unterbrach ein Redesegment von Universal Champion Braun Strowman von seinem Firefly Fun House aus und trieb seine Psychospiele mit dem ehemaligen Mitglied seiner Wyatt Family voran. Er nahm sich ein Buch und verlas eine Kindergeschichte vom "schwarzen Schaf", das seine Farm verlassen hätte und damit seinen gutaussehenden und muskulösen Farmer im Stich gelassen hätte. Er versprach dann am Ende, der Geschichte ein Happy End zu verpassen - indem er das schwarze Schaf zur Schlachtbank führen würde.


- Der frühere WWE-Champion Sheamus fertigte einen weiteren Aufwärmgegner locker ab - und beklagte sich einmal mehr bei Kommentator Michael Cole über das nahende Comeback des langzeitverletzten Jeff Hardy, das nun für kommende Woche angesetzt ist.


- Das frisch debütierte Tag Team The Forgotten Sons besiegte The New Day in einem Match, in dem es nicht um deren Tag-Team-Gürtel ging - und katapultierte sich damit ins Titelrennen. Die Sons verpassten Kofi Kingston am Ende einen doppelten Foot Stomp vom Seil.


- Die Titelfehde zwischen Damenchampion Bayley und Herausforderin Tamina wurde mit einer Attacke Bayleys auf die Tochter von "Superfly" Jimmy Snuka vorangetrieben - nachdem Sasha Banks ihre Ex-Partnerin Tamina für Bayley in einen Hinterhalt gelockt hatte.


Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 1. Mai 2020:

Daniel Bryan besiegt King Corbin durch Disqualifikation
Sheamus besiegt Leon Ruff
Money in the Bank Qualifying Match: Carmella besiegt Mandy Rose
Money in the Bank Qualifying Match: Otis besiegt Dolph Ziggler

Lesen Sie auch