Xavi lehnt Barca-Trainerjob ab

Kai Hartwig
Sport1

Der aktuelle Trainer des FC Barcelona wackelt. Doch ein potentieller Nachfolger sagte den Katalanen nun wohl ab.


Wie die Marca berichtet, will Barca-Legende Xavi vorerst nicht den Platz von Coach Ernesto Valverde einnehmen. Demnach habe Xavi am Sonntag nach einem Treffen in Katar das Angebot der Azulgrana, den Trainerposten bei seinem alten Klub zu übernehmen, abgelehnt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Allerdings soll das Nein des aktuellen Trainers des katarischen Vereins Al-Sadd Sport Club nur für den Augenblick gelten. Im Juni könnten die Karten neu gemischt werden.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Spätere Rückkehr von Xavi möglich

Laut der spanischen Sportzeitung habe der 39-Jährige seine Absicht bekräftigt, im Sommer bei Barcelona anzuheuern.

Zuvor hatte der frühere Welt- und Europameister bestätigt, dass ein Gespräch mit Barca-Verantwortlichen stattgefunden hat. "Sie waren hier, um mit mir zu reden. Wir haben viele Dinge besprochen." Er könne nicht verhehlen, "dass es mein Traum ist, Barcelona zu trainieren. Das habe ich schon oft gesagt", ergänzte der Ex-Profi.


2015 verließ der einstige Mittelfeldspieler den FC Barcelona nach 24 Jahren Vereinszugehörigkeit und schloss sich Al-Sadd an, wo er nach seinem Karriereende als Spieler 2019 den Trainerposten übernahm.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mit den Katalanen holte er unter anderem vier Champions-League-Erfolge und acht spanische Meisterschaften.

     

Lesen Sie auch