Xhaka weiß nichts von einem Interesse des FC Bayern

Arsenal kann seit einigen Jahren nicht um große nationale und internationale Titel mitspielen. Ein Ex-Spieler meint, die Gründe dafür zu kennen.

Ex-Bundesligaprofi Granit Xhaka durchlebt aktuell eine schwierige Phase mit seinem FC Arsenal. Zuletzt entstanden Gerüchte über einen möglichen Wechsel zu Bayern München. Xhaka dementiert entsprechende Berichte.

"Ich habe es auch gelesen. Gehört habe ich aber nichts", erzählte der Schweizer über ein mögliches Bayern-Interesse im Blick.

Für ihn zählt aktuell jedoch nur sein Verein, bei dem er sich wohlfühlt: "Eine überragende Stadt, ein überragender Verein. Das einzige, was Arsenal seit langem fehlt, ist ein Meistertitel. Ich glaube daran, dass sich dies bald ändert."

Doch nicht alles scheint rosig zu sein. Das bittere Aus in der Champions League gegen den FCB macht ihm immer noch zu schaffen. "Mich ärgern die Niederlagen vor allem, weil ich an Bayern ja sonst gute Erinnerungen habe. Wir haben die Münchner mit Gladbach dreimal schlagen können. Und ich glaube nicht, dass Gladbach auf Augenhöhe mit Arsenal ist. Also...", betonte Xhaka.

Seine eigene Leistung ist ebenfalls kritisch zu betrachten. Der 24-Jährige hat in dieser Saison bereits drei Platzverweise hinnehmen müssen. Von der härteren Gangart in der Premier League hat der Kapitän der Eidgenossen noch nichts mitbekommen: "Das habe ich vor meinem Wechsel auch gedacht. Aber es ist nicht so. Es wird gepfiffen wie in der Bundesliga."

Xhaka wechselte vor der Saison von Borussia Mönchengladbach für 45 Millionen Euro auf die Insel zu Arsenal. Dort bestritt er bisher 33 Pflichtspiele für die Gunners.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen