Youngster Netz muss Team einladen: "Das erste Tor ist immer teuer"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Nach seiner Torpremiere in der Fußball-Bundesliga muss Luca Netz (17) seine Teamkollegen von Hertha BSC einladen. "Das erste Tor zu machen, ist immer teuer", sagte Trainer Pal Dardai am Sonntag grinsend: "Die Mannschaft ist froh, dass er einen ausgeben muss."

Der Linksverteidiger hatte beim 1:1 beim VfB Stuttgart den Ausgleichstreffer (82.) erzielt, mit 17 Jahren, acht Monaten und 29 Tagen ist Netz der jüngste Bundesliga-Torschütze der Klubgeschichte. An dem Youngster sollen schon vorher andere Klubs Interesse gezeigt haben, darunter Rekordmeister Bayern München.

"Er ist ein Rohdiamant, der ein riesiges Potenzial hat. Die Vereinsführung versucht, ihn hier langfristig zu binden", sagte Dardai: "Hertha hat einen Plan mit dem Jungen. Ich hoffe, Luca bleibt hier bei uns. Aber wenn nicht, können wir auch nichts machen."