Die Zahlen sprechen für VfB Stuttgart

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Die Zahlen sprechen für VfB Stuttgart
Die Zahlen sprechen für VfB Stuttgart

Nach vier Ligaspielen ohne Sieg braucht der FCA mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen Stuttgart. Zuletzt musste sich Augsburg geschlagen geben, als man gegen den 1. FSV Mainz 05 die fünfte Saisonniederlage kassierte. Der VfB Stuttgart trennte sich im vorigen Match 1:1 vom 1. FC Union Berlin.

Die Heimbilanz des FC Augsburg ist ausbaufähig. Aus vier Heimspielen wurden nur vier Punkte geholt. Die formschwache Abwehr, die bis dato 18 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gastgeber in dieser Saison.

Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz des VfB verbesserungswürdig. Mit Blick auf die Kartenbilanz des Gasts ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Am liebsten teilt Stuttgart die Punkte. Da man aber auch dreimal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Der VfB Stuttgart belegt mit zehn Punkten den 13. Rang, während der FCA mit vier Zählern weniger auf Platz 16 rangiert. Der VfB wie auch Augsburg haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Der FC Augsburg steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.