Werden Zebras ihren Favoritenstellung gerecht?

Werden Zebras ihren Favoritenstellung gerecht?
Werden Zebras ihren Favoritenstellung gerecht?

Am Samstag treffen die Zebras auf Bayreuth. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Duisburg siegte im letzten Spiel gegen die SV Wehen Wiesbaden mit 3:1 und liegt mit 15 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Am letzten Samstag holte SpVgg Oberfranken Bayreuth drei Punkte gegen den TSV 1860 München (1:0).

Im Tableau ist für den MSV Duisburg mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Wer den Gastgeber als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 32 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Elf von Torsten Ziegner holte aus den bisherigen Partien vier Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Die passable Form der Zebras belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Auf fremden Plätzen läuft es für Bayreuth bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Der Gast belegt mit neun Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit 25 Toren fing sich das Team von Coach Thomas Kleine die meisten Gegentore der 3. Liga ein. Zwei Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für SpVgg Oberfranken Bayreuth zu Buche. Bayreuth ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte.

SpVgg Oberfranken Bayreuth steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.