Zehn Spieler vor dem Aus? Reals Streichliste

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester City ist die Saison 2019/2020 für Real Madrid beendet.

Laut Marca sollen nun insgesamt zehn Spieler den Verein verlassen, darunter prominente Namen wie Gareth Bale, Luka Jovic, Luka Modrić und James Rodríguez. Real erhofft sich durch die zahlreichen Verkäufe offenbar insgesamt 180 Millionen Euro in Transfereinnahmen.

Real muss erst Spieler verkaufen

Im Bericht heißt es auch, dass die Königlichen zuerst Spieler verkaufen müssen, bevor sie Neuzugänge verpflichten können.

Modric, dessen Vertrag 2021 ausläuft, soll dabei selbst entscheiden können, ob er bleibt oder den Klub verlässt. Bei Jovic hingegen soll die Klub-Führung bei ernstzunehmenden Offerten durchaus gesprächsbereit.

Angesichts einer Kaderbreite von 35 Mann könnte der spanische Meister den ein oder anderen Abgang aber durchaus verkraften.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.