• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Gutes Ergebnis für Kaul - Mayer siegt

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Titelverteidiger Niklas Kaul (Mainz) ist beim Triumph des neuen Zehnkampf-Weltmeisters Kevin Mayer guter Sechster geworden.

Drei Jahre nach seinem Sensations-Coup von Doha sammelte der 24-Jährige 8434 Punkte und war damit bester Deutscher. Weltrekordler Mayer aus Frankreich sicherte sich Gold mit 8816 Punkten vor dem Kanadier Pierce Lepage (8701) und Zach Ziemek aus den USA (8676).

Kaul zeigte zwar den erwartet starken zweiten Tag und arbeite sich von Platz 16 noch weit nach vorne, mit der Medaillenvergabe hatte er aber nichts mehr zu tun. Dazu hätten der Diskuswurf (44,62 m) und der Stabhochsprung (4,80) mehr als nur solide sein müssen.

Kaul mit Bestleistung zum Abschluss

Mit dem Speer war Kaul (69,74) der zweitbeste Starter hinter Mayer (70,31) - bei seinem Traum-Wettkampf von Doha hatte er rund neun Meter weiter geworfen. Über 1500 m lief Kaul dann in 4:13,81 Minuten persönliche Bestleistung und schaffte noch einen mehr als versöhnlichen Abschluss.

WM-Neuling Leo Neugebauer (Leinfelden-Echterdingen) wurde mit 8182 Punkten Zehnter. Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), WM-Dritter von 2017, kam auf Rang zwölf (8113). Tim Nowak (Ulm) musste sich nach einem "Salto nullo" beim Stabhochsprung mit 7008 Punkten und Platz 18 begnügen.

Für Mayer war es nach WM-Gold 2017 in London der zweite große Titel. Bei Olympia 2016 und 2021 hatte er Silber geholt, bei Kauls WM-Triumph 2019 war er angeschlagen im Stabhochsprung ohne Höhe geblieben und ausgestiegen. Olympiasieger Damian Warner (Kanada) hatte in Eugene über 400 m verletzt aufgeben müssen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.