Zenit-Stürmer Artem Dzyuba bestätigt: Tottenham wollte mich im Januar

Goal.com
Da mit Harry Kane der Tottenham-Mittelstürmer lange ausfällt, wollten die Spurs im Januar einen Ersatz holen. Der Klub kontaktierte Zenits Dzyuba.
Da mit Harry Kane der Tottenham-Mittelstürmer lange ausfällt, wollten die Spurs im Januar einen Ersatz holen. Der Klub kontaktierte Zenits Dzyuba.

Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hat sich im Januar um eine Verpflichtung von Artem Dzyuba von Zenit St. Petersburg bemüht. Das verriet der russische Nationalstürmer im Gespräch mit Russia 24. "Als sich Harry Kane bei Tottenham verletzt hat, haben mich Leute kontaktiert", sagte er.

Kane zog sich Anfang Januar eine Oberschenkelverletzung zu, die operiert werden musste. Laut Angabe seines Trainers Jose Mourinho fällt der Angreifer aller Voraussicht nach bis Mai aus. "Der Kontakt kam aus der Richtung Mourinho, aber es war während der Weihnachtsferien. Deshalb hat Zenit nein gesagt", berichtete Dzyuba.

Dzyuba: "Es gab richtiges Interesse"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Mehr als eine erste lose Anfrage kam jedoch nicht zustande. "Wenn Tottenham mich wirklich hätte haben wollen, wären sie drangeblieben", war sich Dzyuba sicher. Er stellte aber fest: "Es gab richtiges Interesse." Bereit für den Schritt in die Premier League wäre der 31-jährige Angreifer gewesen: "Ich habe gesagt: 'Macht mal, versucht es einfach und fragt mal, wie das Angebot aussieht'", berichtete er vom Gespräch mit seinen Beratern.

In dieser Saison verzeichnet Dzyuba in der russischen Premier League in 19 Partien bislang elf Tore und neun Assists. International machte er bei der WM 2018 in seiner Heimat mit drei Treffern und zwei Vorlagen in fünf Spielen auf sich aufmerksam.

 

 

Lesen Sie auch