Ziel Schumacher: Hamilton von Rang 6 zu Titel Nummer 7?

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Dass es für Lewis Hamilton in Istanbul nicht zur Pole-Position reichen würde, hätte dem Engländer eventuell schon vor dem chaotischen Qualifying klar sein sollen. (SERVICE: Der Rennkalender)

Denn die Türkei ist die einzige Station des Rennkalenders 2020, wo er sich noch nie Startplatz 1 sichern konnte. (SERVICE: Die Fahrerwertung)

Auch diesmal sollte es nicht klappen für den Mercedes-Piloten. Bei schwierigsten Bedingungen funktionierte sein sonst so überlegener Silberpfeil nicht besonders gut, für den Engländer reichte es nur zu Startplatz sechs.

Hamilton kann mit Schumacher gleichziehen

Seine Chancen, sich schon am Sonntag vorzeitig den siebten WM-Titel zu sichern und mit Michael Schumacher gleichzuziehen, sind dennoch bestens. (Formel 1: Großer Preis der Türkei, ab 11.10 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Denn Teamkollege Valtteri Bottas steht nur auf Rang neun. Nur der Finne könnte Hamilton noch abfangen, wenn auch nur sehr theoretisch. Damit Bottas auch nach dem Rennen noch Chancen auf den Titel hat, müsste er mindestens acht WM-Punkte mehr holen als sein Teamkollege.

Stroll startet von der Pole-Position

Von der Pole-Position geht sensationell Lance Stroll ins Rennen. Der Kanadier, in der kommenden Saison bei Aston Martin neuer Tamkollege von Sebastian Vettel, kam mit den widrigen Bedingungen am Bosporus am besten zurecht. Er verwies Max Verstappen im Red Bull und seinen Racing-Point-Teamkollegen Sergio Perez auf die Plätze.

Für Vettel reichte es nur zu Startplatz elf. Immerhin steht er damit erstmals seit langem vor seinem Ferrari-Teamkollegen Charles Leclerc (12.).

So können Sie das Rennen der Formel 1 in Istanbul LIVE verfolgen:

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App