Zorc: Schürrle? "Nicht nur für ein halbes Jahr verpflichtet"

Schürrle setzte nach seiner DFB-Gala kleine Seitenhiebe an die Dortmund-Verantwortlichen. Jetzt äußert sich Sportdirektor Zorc zu seinen Aussagen.

Andre Schürrle glänzte zuletzt beim Sieg der deutschen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan. Nach dem Länderspiel gab es einen kleinen Seitenhieb an die Dortmund-Verantwortlichen. Jetzt äußert sich Sportdirektor Michale Zorc zu Schürrles Aussagen.

"Wir haben in der Offensive einen sehr großen Konkurrenzkampf“, sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc gegenüber dem Reviersport. "Aber dem stellt sich Andre. Wir haben ihn ja nicht nur für ein halbes Jahr verpflichtet und hoffen, dass ihm die Tore weiteres Selbstvertrauen geben, damit er auch bei uns weiter angreift“.

Andre Schürrle erzielte beim 4:1 Sieg des DFB-Teams über Aserbaidschan zwei Treffer und bereitete das Tor von Thomas Müller sehenswert vor. Nach der Partie gab es vom 26-Jährigen einen kleinen Seitenhieb an die BVB-Verantwortlichen. „Der Bundestrainer schenkt mir Vertrauen und sagt das auch öffentlich“. 

In Dortmund kommt Andre Schürrle derzeit an den frisch aufspielenden Youngstern im Mittelfeld Ousmane Dembele und Christian Pulisic nicht vorbei. Auch als Ersatzmann von Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang schenkt ihm Thomas Tuchel nur wenige Spielminuten.  

Der 26-Jährige hofft nun, seine Erfolgserlebnisse bei der Nationalmannschaft auch mit nach Dortmund nehmen zu können: "Wenn ich die Chance in Dortmund erhalte, dann der Knoten platzt und ich mehr Vertrauen bekomme, schauen wir mal, wie es läuft“. Andernfalls müsse sich der BVB Spieler Gedanken über seine weitere Zukunft machen.

 

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen