Zulj trifft zweimal - Fürth setzt Erfolgsserie in Heidenheim fort

SID
Zulj trifft zweimal - Fürth setzt Erfolgsserie in Heidenheim fort

Die SpVgg Greuther Fürth ist sportlich in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Die Franken setzten sich beim 1. FC Heidenheim mit 2:0 (1:0) durch, untermauerten ihren sechsten Tabellenplatz und blieben zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage.
Für beide Treffer sorgte der Österreicher Robert Zulj mit Flachschüssen in der 21. und 67. Minute. Er besiegelte damit das sechste Spiel der Gastgeber ohne Sieg in Folge. 2017 gelang der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt noch kein Heimerfolg.
"Wir sind irgendwie nicht mehr die Mannschaft der Vorrunde und tun uns schwer, Tore zu schießen. Jetzt gilt es, die Köpfe wieder hochzunehmen", sagte Schmidt bei Sky.
In einer an Höhepunkten armen Partie war der Sieg für das Team von Coach Janos Radoki nicht unverdient. Den Gästen gelang es über weite Strecken, Heidenheims Mittelfeldstrategen Marc Schnatterer aus dem Spiel zu nehmen.
Beim 1. FC verdienten sich vor 12.000 Zuschauern Tim Skarke und Schnatterer die Bestnoten. Stärkste Fürther Akteure waren Doppel-Torschütze Zulj und Niko Gießelmann.






Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen