Zurück in die Stadien? So denken die Fans

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Zurück in die Stadien? So denken die Fans
Zurück in die Stadien? So denken die Fans

Wann wieder Zuschauer in den Bundesliga-Stadien zugelassen werden, ist noch nicht abzusehen.

Doch würden die Fans überhaupt in die Arenen stürmen, sobald die Politik grünes Licht gibt und entsprechende Hygienekonzepte existieren?

Das Bundesliga-Barometer widmete sich in einer Online-Befragung diesem Thema.

53,2 Prozent und damit die Mehrheit der Teilnehmer würden "sobald wie möglich wieder ins Stadion gehen".

32,5 Prozent sind etwas vorsichtiger und würden "erst wieder ins Stadion gehen, wenn sich die Lage insgesamt beruhigt hat". Nur 14,3 Prozent "würden nicht so schnell wieder ins Stadion gehen".

Fans haben Angst vor Ansteckung

Als wichtigste Bedingungen für eine Rückkehr in die Arenen nannten die Fans "die Einhaltung der derzeitigen Hygienekonzepte der DFL" (58,4 Prozent) und niedrige Infektionszahlen (46,7).

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Als Hauptgrund gegen einen Stadionbesuch aktuell wurde hauptsächlich die Angst vor Ansteckung (51,1) ausgewählt. Auch am "fehlenden Stadionerlebnis" (21,7) und daran, dass keine Treffen mit Freunden möglich sind (21,1), stören sich viele.

Verpflichtende Impfungen? Mehrheit dagegen

83,3 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass es bundesweit einheitliche Regelungen zur erlaubten Zuschauerkapazität geben soll, sobald Fans wieder zugelassen sind.

Eine verpflichtende Impfung für den Stadionbesuch würden nur 41,9 Prozent befürworten, einen aktuellen negativen Coronatest als Voraussetzung für den Stadionbesuch würden immerhin 53,6 Prozent akzeptieren.

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren