Zusage der Bayern-Bosse: Ulreich darf im Sommer gehen

Sven Ulreich gab die Vorlage für Bayerns Führungstreffer in Glasgow. Damit sorgte der Torhüter für ein Champions-League-Novum.

Im kommenden Bundesliga-Kracher gegen Borussia Dortmund darf Sven Ulreich nochmal das Tor des FC Bayern hüten. Anschließend dürfte bei normalem Heilungsverlauf Manuel Neuer zwischen die Pfosten zurückkehren. Darüber hinaus forciert Ulreich seinen vorzeitigen Abschied. Die Bayernbosse haben dazu eine klare Meinung.

Gegenüber dem kicker bestätigte Ulreich, dass er bereits die Zusage der Bayern erhalten habe, im Sommer wechseln zu dürfen - ein Jahr vor Vertragsende. Die momentanen Spiele, Ulreich hat in drei Jahren FCB erst sechs Pflichtspiele bestritten, möchte er aber nicht als Bewerbung verstanden wissen.

"Die Leute in Deutschland kennen mich. Ich habe schon ein paar Bundesliga-Spiele gemacht", erklärte Ulreich. 176 Einsätze sammelte er für den VfB Stuttgart. Laut des Berichts soll es hiesige Interessenten für den Torhüter geben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen