Nach Zuschauerrekord: Lok Leipzig wird wieder kreativ

SID
Sport1

Regionalligist Lok Leipzig macht erneut durch eine kreative Aktion zur Minderung des finanziellen Schadens in der Coronakrise auf sich aufmerksam.

Für das Relegations-Hinspiel zum Aufstieg in die 3. Liga gegen den SC Verl (25. Juni, 17.00 Uhr) können Fans der Sachsen ein Glücksschwein erwerben, das den Platz des Zuschauers auf der Tribüne im Bruno-Plache-Stadion einnimmt. Die Schweine sind im Fanshop zu erwerben und kosten jeweils 15 Euro.

Zudem werden alle gekauften Schweine die Fahrt zum Rückspiel nach Verl (30. Juni, 16.00 Uhr) mitmachen, um ihre Tauglichkeit als Glücksbringer unter Beweis zu stellen. Beide Spiele finden ohne Zuschauer statt. Die Fans können sich ihre "Ferkelbande" im Anschluss an die Partien persönlich im Leipziger Fanshop abholen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Lok verkaufte über 180.000 Tickets

Zuletzt hatte Lok bereits mit einem Spiel gegen einen "unsichtbaren Gegner" für Schlagzeilen gesorgt. Für dieses Spiel wurden insgesamt 182.612 Tickets zum Stückpreis von einem Euro verkauft. Das Spiel wurde im Internet übertragen und von Fans aus aller Welt verfolgt.

Lesen Sie auch