Halbfinale nach Gala! Nun trifft Zverev auf Mr. Unbesiegbar

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Halbfinale nach Gala! Nun trifft Zverev auf Mr. Unbesiegbar
Halbfinale nach Gala! Nun trifft Zverev auf Mr. Unbesiegbar

Alexander Zverev hat souverän das Halbfinale beim olympischen Tennisturnier erreicht und schnuppert damit an einer Medaille.

Der 24-Jährige setzte sich nach einer starken Leistung gegen den Franzosen Jeremy Chardy klar mit 6:4 und 6:1 durch.

Wie schon im Achtelfinale kam Zverevs Aufschlag, sonst gerne auch einmal seine Wackeldisziplin, astrein und generierte viele freie Punkte.

Der US-Open-Finalist schnappte sich ein frühes Break, dominierte von der Grundlinie und strahlte auch mit seiner Körpersprache großes Selbstbewusstsein aus.

  • Der Tennis-Podcast „Cross Court“ ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Zverev dominiert das Match nach Belieben

In Gefahr, seinen ersten Satz im Turnier abzugeben, geriet er nie - auch, weil er Chardy im zweiten Durchgang ebenfalls früh den Aufschlag abnahm und weiterhin hervorragend servierte.

Nach nur 66 Minuten beendete er das Match und winkte lächelnd den nahezu leeren Tribünen zu.

Zverev winkt die zweite Medaille im Männereinzel für den Deutschen Tennis Bund (DTB) seit Silber für Tommy Haas 2000 in Sydney.

Djokovic jagt weiter den Golden Slam

Im Halbfinale kommt es nun zum Showdown gegen Novak Djokovic, der dem Japaner Kei Nishikori beim 6:2, 6:0 keine Chance ließ.

„Novak ist der schwerste Gegner im Tennis, den man jetzt im Moment haben kann. (...) Er ist der Favorit - aber ich freue mich auf das Match“, sagte Zverev bei Eurosport.

Djokovic jagt weiter den Golden Slam, also alle vier Grand Slams plus Olympia in einem Jahr zu gewinnen. Als einziger Tennisprofi hat bisher Steffi Graf 1988 dieses Kunststück geschafft.

Die Titel in Melbourne, Paris und Wimbledon hat der Serbe schon eingesammelt - bei den Australian Open entschied er im Viertelfinale auch das bislang letzte Duell mit Zverev nach hartem Kampf für sich. Im direkten Vergleich führt Djokovic mit 6:2.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.