Corona-Ausbruch jetzt beim deutschen Gegner

·Lesedauer: 1 Min.
Corona-Ausbruch jetzt beim deutschen Gegner
Corona-Ausbruch jetzt beim deutschen Gegner

Das deutsche Nationalteam ist am Tag des Spiels gegen Spanien diesmal von neuen Corona-Fällen verschont geblieben - dafür hat es nun den Gegner erwischt.

Der frühere Kieler Bundesliga-Profi Joan Canellas und sein junger Rückraumkollege Ian Tarrafeta sind positiv getestet worden, wie der spanische Verband am frühen Donnerstagnachmittag mitteilte. (Handball-EM: Deutschland - Spanien ab 18 Uhr im LIVETICKER)

Die Spanier waren bislang von Corona-Fällen während des Turniers verschont geblieben, nur im Vorfeld hatte es im Dezember drei Spieler erwischt - Rodrigo Corrales, Jorge Maqueda und Miguel Sanchez-Migallon.

Kein neuer Corona-Fall bei Deutschland

Die beiden seien in „gutem Gesundheitszustand“ und würden die obligatorische Quarantänezeit absolvieren, heißt es in der Mitteilung. Bei allen anderen Akteuren sei der PCR-Test negativ ausgefallen und sie könnten an dem Spiel teilnehmen. (Handball-EM: Deutschland - Spanien ab 18 Uhr im LIVETICKER)

Deutschland hatte nach zwölf coronabedingten Ausfällen den Rückzug aus dem Turnier erwogen, eine Verschiebung der Partie auf Samstag oder Montag war angefragt, der Antrag ist allerdings abgeschmettert worden.

Am Donnerstag kamen keine neuen Fälle hinzu - inklusive der nachnominierten Lukas Stutzke, David Schmidt und Tobias Reichmann kann der deutsche Trainer Alfred Gislason auf 16 Spieler zählen.

Alles zur Handball-EM 2022 auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.