Daniil Medvedev dank Wimbledon-Ausschluss neue Nummer eins der Weltrangliste

Der Ausschluss aller russischen und belarussischen Spieler und Spielerinnen beim Grand-Slam-Turnier Wimbledon hat nun kuriose Konsequenzen: Die Tennis-Organisationen ATP & WTA vergeben für das englische Prestige-Turnier keine Weltranglistenpunkte – und ausgerechnet ein russischer Spieler profitiert davon.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.