Quarantäne von Dynamo Dresden soll DFL-Ziel nicht gefährden

Sport1

Zweitligist Dynamo Dresden hat seinen gesamten Kader sowie Trainer- und Betreuerstab nach zwei weiteren positiven Coronafällen in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt. Eine Gefährdung des Zeitplans sieht DFL-Geschäftsführer Christian Seifert aktuell aber noch nicht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch