Rose über Traumberuf Trainer und graue Haare

Marco Rose zeigt sich vor dem Duell gegen den VfL Bochum dankbar, dass er als Fußballtrainer arbeiten darf. Der Job bringe aber nicht nur Vorteile, so der Dortmund-Trainer augenzwinkernd.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.