Seoul-Spieler: Sexpuppen "ein Missverständnis"

Omnisport

Der FC Seoul bestellte für das Geisterspiel Puppen, um die leeren Ränge zu füllen. Diese sahen aber anders aus als erwartet. Spieler Osmar Ibanez erklärt exklusiv, wie es dazu kam.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch