Watzke: Özils "Rassismus-Vorwürfe waren daneben"

Omnisport

Mit Mesut Özil und der deutschen Nationalmannschaft ging es sehr unrühmlich zu Ende. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke lässt die Erdogan-Affäre um den Spieler vom FC Arsenal Revue passieren.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch