Champions League: So warnen die spanischen Medien vor dem FC Bayern

Die Bayern gehen voller Selbstbewusstsein in den Kracher gegen Real Madrid. (Bild: ddp)

“Ein tödlicheres Bayern als je zuvor“: Vor dem Champions League-Kracher am Mittwoch warnt die spanische Presse Real Madrid vor dem FC Bayern. Und zwar mit diesen deutlichen Worten!

Nach der Machtdemonstration im Klassiker gegen Borussia Dortmund zeigt sich die spanische Presse vom FC Bayern schwer beeindruckt – und warnt Real Madrid vor einer großen Herausforderung im Champions League-Kracher am Mittwochabend (12. April, Anstoß 20:45).

Lesen Sie auch: Bayerns Duell mit Real Madrid – Bereit zu sterben

Kein Wunder: Bayern zerlegte den BVB am 28. Spieltag mit einem aussagekräftigen 4:1. Die Spieler zeigten sich nach dieser Gala voller Selbstbewusstsein: „Ich bin hundert Prozent bereit für Mittwoch”, lautete Robert Lewandowskis Ansage an Real. Und Kapitän Philipp Lahm spüre vor dem Viertelfinal-Hinspiel „eine große Vorfreude”.

Die spanische Presse prophezeit den Königlichen einen unangenehmen Abend

Moralische Unterstützung bekommen die Bayern-Spieler auch von der spanischen Presse! Die zeigt sich nach dem starken Auftritt gegen Borussia Dortmund vom FC Bayern stark beeindruckt: „Dieses Bayern erschreckt!“, schreibt „Marca“. „Die Mannschaft von Carlo Ancelotti überrollte die Borussia, die nicht einmal daran dachte, Widerstand zu leisten.“

Sehen Sie in der Galerie: FC Bayern gegen Real – Bilanz der packenden Duelle

Die spanische Sportzeitung „AS“ geht sogar noch weiter: „Bayern hat einfach keine Gegner in Deutschland“, lautet das Fazit. Der Klub sei „bereit wie nie für das Duell mit Real“.

„Ein tödlicheres Bayern als je zuvor schießt Dortmund ab und ist mehr als vorbereitet auf Madrid“, schreiben auch die Redakteure von „Sport“. Und die Tageszeitung „El Mundo“ fasst die Geschehnisse so zusammen: „Bayern zerstört Dortmund. Ein überzeugender Triumph für die Moral vor dem wichtigen Spiel in der Champions League.”

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen