Olympia-Traum geplatzt! Deutsches Beach-Duo scheitert

·Lesedauer: 1 Min.
Traum geplatzt! Deutsches Beach-Duo scheitert
Traum geplatzt! Deutsches Beach-Duo scheitert

Der Traum vom erneuten Gold-Coup ist für Rio-Olympiasiegerin Laura Ludwig geplatzt. 

Im Beachvolleyball-Viertelfinale der Sommerspiele in Tokio verlor die 35-Jährige mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch gegen die Amerikanerinnen April Ross und Alix Klineman mit 0:2 (19:21, 19:21) und verpasste den Kampf um die Medaillen.

Lesen Sie auch: Weltrekord pulverisiert! Superstar Warholm in anderen Gold-Sphären

“Es ist halt bitter. Da steht 2:0 aber es war ein knappes Spiel”, sagte Ludwig nach der Partie im ZDF: “Das ist dann im Nachhinein umso bitterer. Wir müssen das erstmal sacken lassen.” 

Deutsches Duo liefert großen Kampf

Gegen die amerikanischen Vizeweltmeisterinnen von 2019 und Weltranglistenfünften, die zuvor nur einen Satz abgegeben hatten und zu den Medaillenfavoriten gehörten, zogen Ludwig und Kozuch am Dienstag im Shiokaze Park nach großem Kampf den Kürzeren.

Lesen Sie auch: Deftige Pleite: Doncic & Co. zu stark für Deutschland

Es war im dritten Duell die dritte Niederlage. Vor fünf Jahren in Rio hatte Ludwig an der Seite von Kira Walkenhorst Gold gewonnen, Ross holte damals mit Kerri Walsh Bronze nach Silber 2012 in London.

Auf eine Medaille hoffen dagegen noch Julius Thole und Clemens Wickler. Die Hamburger waren am Montagabend durch ein 2:1 gegen die Amerikaner Jacob Gibb/Tri Bourne ins Viertelfinale eingezogen.

Im Video: Belarussische Olympionikin Timanowskaja bekommt polnisches Visum

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.