Nächster City-Patzer! Spätes Traumtor schockt Guardiola

Sportinformationsdienst
Sport1

Der englische Meister Manchester City hat im Titelkampf der Premier League einen weiteren Rückschlag einstecken müssen.

Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola kam am 14. Spieltag bei Newcastle United nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und hat derzeit acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Champions-League-Sieger FC Liverpool.

Sterling trifft für City

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Reds haben am Samstagnachmittag an der Anfield Road die Gelegenheit, ihren Vorsprung gegen Brighton & Hove Albion auszubauen.

Bundesliga: Schalke jubelt nach spätem Siegtreffer

Raheem Sterling (22.) brachte die Citizens mit einem sehenswerten Tor in Führung. David Silva streckte mit der Hacke auf Sterling durch, der rechts aus der Strafraummitte verwertete. 

Spätes Traumtor schockt Guardiola

Die Hausherren glichen durch Frankfurt-Leihgabe Jetro Willems (25.) aus, ehe der frühere Wolfsburger Kevin De Bruyne (82.) den überlegenen Favoriten mit einem sehenswerten Distanzschuss wieder in Front brachte. Eine Flanke wurde aus dem Zentrum an die Brust des Belgiers geköpft. Dieser fackelte nicht lange und zog aus der Distanz ab. Der Volleyschuss landete zunächst an der Unterkante der Latte eher er ins Tor ging - Bewerbung für das Tor des Monats!

Cristiano Ronaldo: "Van Nistelrooy war genervt von ihm"

Kurz vor Schluss sorgte Jonjo Shelvey (88.) noch für den viel umjubelten Ausgleich. Der Mittelfeldmann stand 22 Meter vor dem Tor frei, zog mit rechts per Dropkick ab und vollendete ins lange Eck - Traumtor!

 

Lesen Sie auch