Zverev zieht mühelos ins Halbfinale ein

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Olympiasieger Alexander Zverev hat beim ATP-Masters in Cincinnati mühelos das Halbfinale erreicht.

Zverev zieht mühelos ins Halbfinale ein
Zverev zieht mühelos ins Halbfinale ein

Der an Nummer drei gesetzte Hamburger gewann gegen den fünf Positionen tiefer notierten Norweger Casper Ruud 6:1, 6:3. In der Vorschlussrunde am Samstagabend trifft der 24-Jährige, der gegen Ruud auch in seinem dritten Match nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Sommerspielen in Tokio ohne Satzverlust blieb, auf den griechischen Weltranglistendritten Stefanos Tsitsipas.

Topstars sagen für US Open ab

Nach dem Olympiasieg und dem Erfolg beim ATP-Saisonfinale 2018 bleibt Zverevs großes Ziel der Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier. Bei den US Open (30. August bis 12. September) gilt der Weltranglistenfünfte als einer der Favoriten. Im Vorjahr war Zverev in New York im Finale an Dominic Thiem aus Österreich gescheitert.

Cincinnati: Auch Kerber steht im Halbfinale

Thiem wird jedoch beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres ebenso wenig dabei sein wie der verletzte Altmeister Roger Federer aus der Schweiz. Erst am Freitag hatte auch der spanische Grand-Slam-Rekordsieger Rafael Nadal wegen anhaltender Fußprobleme seine Teilnahme in New York abgesagt und seine Saison vorzeitig beendet.

VIDEO: Zverev: "Das kann man gar nicht beschreiben"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.